Betriebliche Gesundheitsförderung: Lauftreff kommt gut an

Der Turn- und Sportverein Hochdahl in der Nähe von Düsseldorf bietet seit einigen Jahren betriebliche Gesundheitsförderung an. Davon profitieren Firmen vor Ort, wie z. B. der Erkrather IT- und Datenspezialist TimoCom mit seinen rund 440 Mitarbeitern.

Seit März 2017 gibt es zwischen dem Verein und dem Unternehmen eine Kooperation in Sachen betriebliche Gesundheitsförderung: einen Lauftreff. Zweimal pro Woche geht es gemeinsam auf die Strecke. Beim Laufen lässt sich Stress aktiv abbauen. Das kommt dem körperlichen und seelischen Gleichgewicht zugute. Die Mitarbeiter und das Unternehmen profitieren aber auch davon, dass sich durch das regelmäßige Lauftraining ihre allgemeine Leistungsfähigkeit steigert.

Der Lauftreff, nur einer von vielen Maßnahmen der langfristig angelegten Gesundheitskampagne von TimoCom, motivierte die Teilnehmer im ersten Jahr so sehr, dass 40 Mitarbeiter des Unternehmens an der Deutschen Firmenlaufmeisterschaft in Düsseldorf an den Start gingen und jeweils erfolgreich 6,2 km absolvierten.

Zu den weiteren Angeboten des Unternehmens zählen u. a. eine Bio-Impedanz- und Laufbandanalyse sowie eine Rückenschule zur Förderung von Gesundheit und Beweglichkeit. Mit der Gesundheitsförderung durch den Betrieb wird das Thema Prävention aktiv und effektiv angegangen. Ziel aus Unternehmenssicht sind gesunde, motivierte, glückliche, stressresistente und leistungsfähige Mitarbeiter.

Der TSV Hochdahl ist ein Breitensportverein mit 4.000 Mitgliedern und einem klassischen Angebot. Hinzu kommt ein breites Angebot im Bereich der Betrieblichen Gesundheitsförderung von

Außerdem können die Firmenmitarbeiter ins vereinseigene Gesundheitsstudio gehen oder an den Gesundheits- und Sportkursen teilnehmen.

(Visited 1 times, 1 visits today)