Ergonomie: Immer gleiche Handbewegung gefährdet die Gesundheit

Durch monotone Handbewegungen werden nicht nur die Hände belastet, sondern vor allem auch die Arme, der Nacken-Schulter-Bereich sowie die obere Wirbelsäule. Gefährlich für diese Körperregionen ist es u. a., wenn die Hände wiederholt gebeugt und gestreckt werden, ständig gebeugt sind oder wenn mit sehr hohem Kraftaufwand oder mit handgeführten vibrierenden Maschinen gearbeitet wird.

Monotone Handbewegungen treten z. B. auf beim …

Es ist aber nicht nur die Tätigkeit selbst, die krank machen kann. Auch die Art der körperlichen Belastung spielt eine große Rolle. Besonders auf seine Gesundheit sollte achten, wer …

Die Gemeinsame Deutsche Arbeitsschutzstrategie (GDA) empfiehlt bei einem durch monotone Handbewegungen erhöhten Gesundheitsrisiko:

(Visited 6 times, 1 visits today)