Iraks Ex-Präsident Talabani gestorben

Kurdischer Politiker : Iraks Ex-Präsident Talabani gestorben | tagesschau.de

tagesschau.de-Logo

Dieser Artikel wurde ausgedruckt unter der Adresse:
www.tagesschau.de/ausland/dschalal-talabani-101.html

Stand: 03.10.2017 16:14 Uhr

Der irakische Politiker Dschalal Talabani ist im Alter von 83 Jahren gestorben. Talabani, der vor mehr als 40 Jahren die Patriotische Union Kurdistans mitgegründet hatte, war von 2005 bis 2014 irakischer Staatspräsident.

Der ehemalige irakische Präsident Dschalal Talabani ist nach Angaben des irakischen Staatsfernsehens tot. Er sei in einem Berliner Krankenhaus im Alter von 83 Jahren gestorben, berichtete der Sender. Talabani sei gestorben, nachdem sich sein Zustand schnell verschlechtert habe, verlautete aus dem Freundeskreis und ranghohen kurdischen Kreisen in Erbil.

Von 2005 bis 2014 Iraks Staatspräsident

1975 hatte Talabani mit weiteren kurdischen Politikern in West-Berlin die Patriotische Union Kurdistans (PUK) gegründet und war zuletzt ihr Vorsitzender – neben der Demokratischen Partei Kurdistans (KDP) ist die PUK eine der beiden großen Parteien im kurdischen Teil des Irak. Nach dem Sturz von Saddam Hussein war er Mitglied des Irakischen Regierungsrats, der sich 2004 auflöste.

Talabani wurde 2005 als erster Nicht-Araber Präsident des Irak und blieb bis 2014 Staatspräsident des Landes. In seine Amtszeit fiel der Abzug der US-Truppen aus dem Land – der Irak-Krieg wurde Ende 2011 für beendet erklärt. Talabani betonte dabei, dass Amerika den Irakern geholfen habe, einen Tyrannen loszuwerden, der die Iraker ihrer Rechte beraubt habe.

Seit einem Schlaganfall 2012 war Talabani mehrere Male zur Behandlung im Krankenhaus – unter anderem in Deutschland.

Darstellung:

tagesschau.de-Logo

Dieser Artikel wurde ausgedruckt unter der Adresse:
www.tagesschau.de/ausland/dschalal-talabani-101.html



(Visited 5 times, 1 visits today)